Lachs-Bowl mit Quinoa und Brokkoli

Die einfachsten Sachen sind manchmal die Besten. Das beweist auch dieses Gericht. Drei simple Zutaten sorgen für ein fantastisches Ergebnis: eine leckere Lachs-Bowl mit Quinoa und Brokkoli.

Die Bowl - das absolute Trend-Essen

Zugegeben, am Anfang habe ich mich schon gefragt, warum jetzt plötzlich alle Welt ihr Essen in einer Schüssel serviert, ihm irgendeinen fancy Namen gibt und es dann extrem gehyped wird. Gerade auf Instagram sind die Bowls ein riesen großer Trend.
Allerdings muss ich schon zugeben: Diese Bowls sind zum Teil so wunderschön angerichtet und sehen so unfassbar lecker aus,  dass sich meine anfängliche Skepsis in totale Begeisterung umgewandelt hat. Daher wollte auch ich unbedingt ein Bowl-Rezept bloggen and here it is 🙂

Ein unschlagbares Trio

Die Inspiration zu dieser Lachs-Bowl mit Quinoa und Brokkoli hatte ich, als ich am Wochenende über den Wochenmarkt geschlendert bin. Ich liebe Wochenmärkte: überall ist frisches, buntes Obst und Gemüse zu sehen, oft duftet es nach frisch aufgebrühtem Kaffee, der an einem der vielen Stände serviert wird und man kriegt einfach super gute Produkte. Vieles kommt auch aus der Region, das finde ich  immer wichtig. Außerdem bekommt man auf dem Wochenmarkt mal eine Ahnung davon, welches Obst und Gemüse zu welcher Zeit Saison hat. Im Supermarkt ist in der Regal alles, zu jeder Zeit, verfügbar. Aber auf dem Wochenmarkt gibt es meist nur die Sachen, die aktuell auch wachsen und geerntet werden können. 

Der Stand, an dem frischer Lachs verkauft wurde, hat mich von Anfang an angemacht. Dann hat mich der Brokkoli noch so nett von der Seite angelächelt und daraus ist dann die Idee zu dieser Bowl entstanden. 

Was den Gesundheitsaspekt angeht, ist diese Bowl nur sehr schwer zu toppen. Brokkoli liefert beispielsweise viel Vitamin C und auch Kalzium. Der Quinoa wiederum enthält sehr gutes, pflanzliches Eiweiß aber auch viel Eisen, Magnesium und Zink. Und der Lachs bringt die wichtigen Omega-3-Fettsäuren. Diese wirken z. B. entzündungshemmend und sollen wohl auch bei der Regeneration der Muskeln nach dem Sport helfen. Sprich: der Muskelkater ist nicht ganz so übel 😉

Damit das Ganze nicht zu trocken wird, habe ich euch noch ein Rezept für eine Teriyaki-Sauce dazu gepackt. Dadurch bekommt die Bowl noch eine richtig schöne Würze und schmeckt insgesamt auch herzhafter, ohne dabei schwer im Magen zu liegen. 

Kurzum: diese Lachs-Bowl mit Quinoa und Brokkoli hat es verdient von euch gegessen zu werden. 

In diesem Sinne: viel Spaß beim Nachkochen!

 

 

AuthorEinLoeffelLiebeDifficultyBeginner

Bowl mit Lachs, Quinoa und Brokkoli

Yields2 Servings
Total Time40 mins

Für die Lachs-Bowl
 400 g Lachsfilet
 1 Brokkoli
 100 g Quinoa
 2 TL Sesam
 etwas Olivenöl
 150 ml Wasser
 1/2 Bio-Zitrone (unbehandelt)
 1/2 Knoblauchzehe
 Salz, Pfeffer, Paprikapulver
Für die Teriyaki-Sauce
 100 ml Sojasauce
 1 Knoblauchzehe
 1 EL Honig
 150 ml Wasser
 ein Stück Ingwer (ca. 1cm groß)
 ggf. etwas Speisestärke zum Verdicken der Sauce

1

Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Eine Auflaufform mit etwas Öl einpinseln.
Lachsfilet waschen, trocken tupfen und mit der Haut nach unten in die Auflaufform legen.
Knoblauch pressen, auf dem Lachs verteilen und mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen.
Anschließend zwei bis drei Zitronenscheiben auf dem Lachs verteilen und für 30 Minuten in den Ofen schieben.

2

Brokkoli waschen und kleine Röschen davon abschneiden.
Danach den Quinoa gründlich mit kaltem Wasser abspülen. Dann 150ml Wasser in einen Topf geben, Quinoa hinzufügen und zum Kochen bringen. 8-10 Minuten bei reduzierter Hitze köcheln lassen, dann vom Herd herunter nehmen und weiter ziehen bzw. abkühlen lassen.

3

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und den Brokkoli ca. 10 Minuten anbraten bis er bissfest ist. (Am besten deckt Ihr die Pfanne mit einem Deckel ab, dann gart der Brokkoli schneller). Zwischendurch den Brokkoli mit Salz und Pfeffer würzen und die Hitzer reduzieren, damit er nicht anbrennt.

4

Jetzt die Teriyaki-Sauce zubereiten. Dafür den Ingwer schälen und fein reiben oder in feine Scheiben schneiden. Den Knoblauch pressen. Dann alle Zutaten für die Sauce in einem Topf aufkochen und einreduzieren lassen.
Auch hier die Herdplatte herunterschalten, nachdem die Sauce aufgekocht ist.
Wer die Sauce dickflüssiger mag, kann einen kleinen Teil der Sauce abschöpfen, etwas Speisestärke einrühren und dann wieder zum Rest der Sauce hinzufügen und alles einmal aufkochen lassen.

5

Den Sesam in einer Pfanne ohne Öl kurz anrösten.

Den fertigen Lachs aus dem Backofen holen, die Haut abziehen und in zwei Teile teilen.
Dann Quinoa, Brokkoli und Lachs gleichmäßig auf zwei Bowls verteilen, etwas Sauce darüber träufeln und den Sesam darüber streuen.

Bowl mit Lachs, Quinoa und Brokkoli

Ingredients

Für die Lachs-Bowl
 400 g Lachsfilet
 1 Brokkoli
 100 g Quinoa
 2 TL Sesam
 etwas Olivenöl
 150 ml Wasser
 1/2 Bio-Zitrone (unbehandelt)
 1/2 Knoblauchzehe
 Salz, Pfeffer, Paprikapulver
Für die Teriyaki-Sauce
 100 ml Sojasauce
 1 Knoblauchzehe
 1 EL Honig
 150 ml Wasser
 ein Stück Ingwer (ca. 1cm groß)
 ggf. etwas Speisestärke zum Verdicken der Sauce

Directions

1

Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Eine Auflaufform mit etwas Öl einpinseln.
Lachsfilet waschen, trocken tupfen und mit der Haut nach unten in die Auflaufform legen.
Knoblauch pressen, auf dem Lachs verteilen und mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen.
Anschließend zwei bis drei Zitronenscheiben auf dem Lachs verteilen und für 30 Minuten in den Ofen schieben.

2

Brokkoli waschen und kleine Röschen davon abschneiden.
Danach den Quinoa gründlich mit kaltem Wasser abspülen. Dann 150ml Wasser in einen Topf geben, Quinoa hinzufügen und zum Kochen bringen. 8-10 Minuten bei reduzierter Hitze köcheln lassen, dann vom Herd herunter nehmen und weiter ziehen bzw. abkühlen lassen.

3

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und den Brokkoli ca. 10 Minuten anbraten bis er bissfest ist. (Am besten deckt Ihr die Pfanne mit einem Deckel ab, dann gart der Brokkoli schneller). Zwischendurch den Brokkoli mit Salz und Pfeffer würzen und die Hitzer reduzieren, damit er nicht anbrennt.

4

Jetzt die Teriyaki-Sauce zubereiten. Dafür den Ingwer schälen und fein reiben oder in feine Scheiben schneiden. Den Knoblauch pressen. Dann alle Zutaten für die Sauce in einem Topf aufkochen und einreduzieren lassen.
Auch hier die Herdplatte herunterschalten, nachdem die Sauce aufgekocht ist.
Wer die Sauce dickflüssiger mag, kann einen kleinen Teil der Sauce abschöpfen, etwas Speisestärke einrühren und dann wieder zum Rest der Sauce hinzufügen und alles einmal aufkochen lassen.

5

Den Sesam in einer Pfanne ohne Öl kurz anrösten.

Den fertigen Lachs aus dem Backofen holen, die Haut abziehen und in zwei Teile teilen.
Dann Quinoa, Brokkoli und Lachs gleichmäßig auf zwei Bowls verteilen, etwas Sauce darüber träufeln und den Sesam darüber streuen.

Bowl mit Lachs, Quinoa und Brokkoli

Lachs-Bowl mit Quinoa und Brokkoli

Drei simple Zutaten machen dieses Gericht perfekt. Diese gesunde Bowl geht einfach immer!

(Visited 3.025 times, 6 visits today)

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.