Pasta mit selbstgemachtem Pesto und feiner Zitronennote

Lasst uns zusammen den Sommer zurückholen. Zumindest kulinarisch. Und zwar mit einer der besten Pasten, die Ihr je gegessen habt (Musste übrigens gerade den Plural von „Pasta“ googeln. Hättet Ihrs gewusst? 😉 ).
Diese Pasta hat definitiv das Zeug dazu das schon fast vergessene Sommerfeeling zu wecken und katapultiert Euch gedanklich direkt in den Italien-Urlaub.

Das Geheimnis: einfache und frische Zutaten

Manchmal sind die simplen Sachen einfach die besten und das trifft definitiv auch auf dieses Rezept zu. Diese Pasta besteht aus gesunden Vollkornnudeln und einem mega leckeren, selbstgemachten Pesto, das Ihr innerhalb von 5 Minuten zubereitet habt. Gekrönt wird das Ganze noch von einem feinen Zitronenabrieb als Topping, das die komplette Pasta noch einmal auf ein ganz anderes Geschmackslevel befördert. Sommergefühl hoch 10 sage ich da nur. Ihr werdet sehen, was ich meine, wenn diese wunderbare Pasta vor Euch steht.

Und wer hats erfunden?

Das Rezept habe ich ehrlich gesagt von meiner Schwester. Sie hat mir tagelang davon vorgeschwärmt und mich immer wieder darauf hingewiesen, dass ich diese Pasta endlich nachkochen soll. Jetzt hab ich das gemacht und was soll ich sagen: sie ist meeegaaaaa. Super einfach und super lecker! Deswegen freue ich mich darauf, das Rezept hier mit Euch zu teilen und hoffe, Ihr seid am Ende auch so begeistert wie ich. 

AuthorEinLoeffelLiebeDifficultyIntermediate

Yields2 Servings
Prep Time10 minsCook Time15 minsTotal Time25 mins

Pesto
 1/2 Topf frischer Basilikum
 30 g Parmesan (gehobelt oder gerieben) + ein bisschen zum Bestreuen der fertigen Pasta
 2 EL Olivenöl
 1/2 Knoblauchzehe
 10 g Pinienkerne + ein paar zum Bestreuen der fertigen Pasta
 Salz und Pfeffer zum Abschmecken
Pasta
 300 g Vollkornnudeln (Spaghetti oder Penne)
 Abrieb einer halben, unbehandelten Bio-Zitrone
 Etwas Salz und ein Schuss Olivenöl für das Nudelwasser

1

Für die Pasta: Wasser mit etwas Olivenöl und Salz zum Kochen bringen und Nudeln nach Packungsanleitung al dente kochen.

2

Währenddessen die Pinienkerne in der Pfanne ohne Öl anrösten bis sie goldbraun sind. (Achtung: das kann sehr schnell gehen. 😉 )
Danach die Basilikumblätter abzupfen und waschen sowie die Knoblauchzehe schälen und halbieren.

3

Basilikum, Parmesan, geröstete Pinienkernen, halbe Knoblauchzehe, 2EL Olivenöl in ein hohes Gefäß füllen und mit dem Stabmixer zu einer glatten Masse verarbeiten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken,
(Achtung: das Pesto nicht zu lange mixen, sonst könnte es bitter werden)

4

Sobald die Nudeln fertig sind auf zwei Teller verteilen, das Pesto gleichmäßig darauf verteilen und gut vermischen.
Zum Schluss mit Pinienkernen, Parmesan und etwas Zitronenabrieb bestreuen.

Ingredients

Pesto
 1/2 Topf frischer Basilikum
 30 g Parmesan (gehobelt oder gerieben) + ein bisschen zum Bestreuen der fertigen Pasta
 2 EL Olivenöl
 1/2 Knoblauchzehe
 10 g Pinienkerne + ein paar zum Bestreuen der fertigen Pasta
 Salz und Pfeffer zum Abschmecken
Pasta
 300 g Vollkornnudeln (Spaghetti oder Penne)
 Abrieb einer halben, unbehandelten Bio-Zitrone
 Etwas Salz und ein Schuss Olivenöl für das Nudelwasser

Directions

1

Für die Pasta: Wasser mit etwas Olivenöl und Salz zum Kochen bringen und Nudeln nach Packungsanleitung al dente kochen.

2

Währenddessen die Pinienkerne in der Pfanne ohne Öl anrösten bis sie goldbraun sind. (Achtung: das kann sehr schnell gehen. 😉 )
Danach die Basilikumblätter abzupfen und waschen sowie die Knoblauchzehe schälen und halbieren.

3

Basilikum, Parmesan, geröstete Pinienkernen, halbe Knoblauchzehe, 2EL Olivenöl in ein hohes Gefäß füllen und mit dem Stabmixer zu einer glatten Masse verarbeiten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken,
(Achtung: das Pesto nicht zu lange mixen, sonst könnte es bitter werden)

4

Sobald die Nudeln fertig sind auf zwei Teller verteilen, das Pesto gleichmäßig darauf verteilen und gut vermischen.
Zum Schluss mit Pinienkernen, Parmesan und etwas Zitronenabrieb bestreuen.

Pasta mit selbstgemachtem Pesto und feiner Zitronennote

Diese Pasta ist total simpel und lecker und bringt Euch den Sommer zurück. Versprochen!

(Visited 126 times, 1 visits today)

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.