Ofengemüse mit gefüllten Zucchini-Päckchen

Kurze Abstimmung: seid Ihr eher der Sommertyp oder der Wintertyp? Also ich bin definitiv ein Sommertyp. Ich liebe es, wenn das Leben draußen in der Sonne stattfindet, ich liebe laue Sommerabende auf dem Balkon mit einem leckeren Glas Wein und ich liebe einfach alles, was mit dem Sommer einher geht: Wärme, Urlaub, Strand, mein Geburtstag, und und und 😉

Weil der Sommer allerdings noch ein paar Monate entfernt ist, habe ich ihn wenigstens in die Küche geholt mit diesem leckeren Rezept: Ofengemüse mit gefüllten Zucchini-Päckchen.

Altbewährtes trifft auf Neuheit

Alle von Euch, die schon öfter mal auf meinem Blog vorbeigeschaut haben, wissen, dass ich das Ofengemüse sehr gerne verwende. Es ist einfach so schnell und einfach gemacht und dazu noch total gesund. 
Die Idee zu den gefüllten Zucchini-Päckchen kam mir dann durch meine Mutter. Sie hatte die kleinen Dinger vor ein paar Jahren mal als Vorspeise zusammen mit einem Salat gemacht und das war super lecker. Ich muss allerdings zugeben, mich hat die Zubereitung dieser Zucchini-Päckchen immer ein wenig abgeschreckt. Es ist zwar überhaupt nicht schwer aber ich bin eher der Typ Grobmotoriker und kann eigentlich mit feiner Handarbeit gar nichts anfangen. Jetzt habe ich es allerdings doch mal versucht und es war wirklich super easy. Und wenn ich das kann, dann rollt Ihr die Dinger wahrscheinlich im Schlaf zusammen 😉 
Übrigens haben wir diese gefüllten Zucchini-Päckchen von meiner Mutter damals auch an einem schönen Sommertag gegessen, draußen im Garten und dazu gabs noch lecker Gegrilltes. 

Zucchini - der Star der gesunden Küche

Ziel meines Blogs ist es ja, Euch viele leckere und vor allem gesunde Rezepte mit an die Hand zu geben und beim Thema "Gesund" ist die Zucchini einfach nicht wegzudenken. Zum einen ist sie extrem kalorienarm, 100g enthalten durchschnittlich nur 18kcal, zum anderen enthält sie auch viele Vitamine und Mineralstoffe, wie z. B. Kalzium oder auch Vitamin C. Außerdem passt die Zucchini einfach zu vielen Gerichten super gut, so dass sie vielseitig einsetzbar ist. 

Ofen oder Pfanne - ganz egal

Ob Ihr die gefüllten Zucchini-Päckchen im Ofen garen lasst oder sie in der Pfanne anbratet, ist übrigens ganz egal. In meinem Rezept findet Ihr die Ofen-Variante. Das liegt vor allem daran, dass ich beim Kochen oft faul bin und es so einfach wie möglich haben will. Sobald die Päckchen im Ofen sind, muss ich eben nichts mehr machen 😉 Ich weiß aber, dass sie aus der Pfanne auch super schmecken, vielleicht sogar noch ein bisschen besser als aus dem Ofen, da sie dann ein paar schöne Röstaromen bekommen. Wenn Ihr die gefüllten Zucchini-Päckchen in der Pfanne macht, empfehle ich Euch sie von jeder Seite kurz anzubraten, so dass sie schön Farbe bekommen. Der Schafskäse im Inneren sollte aber nicht zerlaufen. 

Ihr macht mit diesem Gericht auf jeden Fall nichts falsch und ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachkochen. Lasst es Euch schmecken!

AuthorEinLoeffelLiebeDifficultyBeginner

Rezept für Ofengemüse und mit Schafskäse gefüllten Zucchini-Päckchen

Yields2 Servings
Total Time35 mins

 4 Kartoffeln
 3 Karotten
 1 Zucchini
 180 g Schafskäse
 1 EL Olivenöl
 Salz, Pfeffer, Paprikagewürz zum Abschmecken

1

Backofen auf 180 Grad vorheizen.
Kartoffeln gut waschen oder schälen und Karotten schälen. Karotten und Kartoffeln in kleine Stücke schneiden (ca. 1-2cm groß). Danach in einer Schüssel mit 1 EL Olivenöl vermischen, mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen und auf einem Backblech mit Backpapier verteilen.
Dann für ca. 35 Minuten in den Ofen.

2

Zucchini waschen, die Enden abschneiden und mit dem Sparschäler der Länge nach dünne, breite Streifen abschälen.
Hinweis: nur soweit abschälen, bis das Kerngehäuse zu sehen ist.

3

Je 2-3 Zucchini-Streifen längs legen und 2-3 Zucchini-Streifen quer darüber legen, so dass optisch ein Kreuz entsteht. In die Mitte ein 2-3cm großes Stück Schafskäse legen.

4

Dann den Schafkäse mit den Zucchini-Streifen umwickeln (einmal der Länge nach, dann der Breite nach). Die Päckchen mit den Enden nach unten legen, so dass sie nicht aufgehen.

5

Das übrig gebliebene Zucchini-Kerngehäuse noch in mundgerechte Stücke schneiden.
Ca. 10 Minuten vor Ende der Garzeit, Karotten und Kartoffeln aus dem Ofen rausholen. Die Zucchini-Päckchen und Zucchini-Stücke auch auf das Backblech legen und zurück in den Ofen schieben. Für 10 Minuten fertig garen.
Am Ende die Zucchini-Päckchen vor dem Servieren gut mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen.

Rezept für Ofengemüse und mit Schafskäse gefüllten Zucchini-Päckchen

Ingredients

 4 Kartoffeln
 3 Karotten
 1 Zucchini
 180 g Schafskäse
 1 EL Olivenöl
 Salz, Pfeffer, Paprikagewürz zum Abschmecken

Directions

1

Backofen auf 180 Grad vorheizen.
Kartoffeln gut waschen oder schälen und Karotten schälen. Karotten und Kartoffeln in kleine Stücke schneiden (ca. 1-2cm groß). Danach in einer Schüssel mit 1 EL Olivenöl vermischen, mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen und auf einem Backblech mit Backpapier verteilen.
Dann für ca. 35 Minuten in den Ofen.

2

Zucchini waschen, die Enden abschneiden und mit dem Sparschäler der Länge nach dünne, breite Streifen abschälen.
Hinweis: nur soweit abschälen, bis das Kerngehäuse zu sehen ist.

3

Je 2-3 Zucchini-Streifen längs legen und 2-3 Zucchini-Streifen quer darüber legen, so dass optisch ein Kreuz entsteht. In die Mitte ein 2-3cm großes Stück Schafskäse legen.

4

Dann den Schafkäse mit den Zucchini-Streifen umwickeln (einmal der Länge nach, dann der Breite nach). Die Päckchen mit den Enden nach unten legen, so dass sie nicht aufgehen.

5

Das übrig gebliebene Zucchini-Kerngehäuse noch in mundgerechte Stücke schneiden.
Ca. 10 Minuten vor Ende der Garzeit, Karotten und Kartoffeln aus dem Ofen rausholen. Die Zucchini-Päckchen und Zucchini-Stücke auch auf das Backblech legen und zurück in den Ofen schieben. Für 10 Minuten fertig garen.
Am Ende die Zucchini-Päckchen vor dem Servieren gut mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen.

Rezept für Ofengemüse und mit Schafskäse gefüllten Zucchini-Päckchen

Ofengemüse mit gefüllten Zucchini-Päckchen

Wer jetzt schon Lust auf den Sommer hat, dem empfehle ich dieses Rezept. Damit holt Ihr Euch die Sonne in die Küche.

(Visited 147 times, 1 visits today)

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.